Heizelemente und Extruder

Wenn sich der Drucker einwandfrei bewegt und alle Achsen ihre Home Positionen finden, testen wir die Heizelemente und prüfen die Filamentzufuhr. Das Heizbett auf 50 Grad erwärmen, den Extruder auf 190 Grad (PLA) oder 240 Grad (ABS). (Vorher natürlich Filament einlegen) Nun prüfen ob die Temperatur auch steigt, sobald das Heizbett die 50 Grad erreicht hat, kann man die Heizung des Betts wieder abschalten. Sobald der Extruder die eingestellte Temperatur erreicht hat, mal etwas Filament extrudieren. Falls das Filament hinausgezogen wird, den Stecker dieses Schrittmotors ebenfalls um 180 Grad drehen. (Auch hier, Drucker vom Strom nehmen…)

Extruder prüfen und kalibrieren

Nun prüfen wir die Menge Filament welche extrudiert wird. 5cm ab Extruder abmessen und das Filament mit einem Stift markieren. Nun extrudieren wir 5cm Filament und prüfen anschliessend wie viel Draht extrudiert wurde. Nun passt du den Wert Schritte pro mm in der Spalte E, im Menü Konfiguration -> Firmware EEPROM Konfiguration solange an, bis die Menge passt. Es gibt einige Informationen im Netz, wie dies mit einem 3-Satz gemacht werden kann… ich hatte bei Mathe keinen Fensterplatz und kam auf ganz andere Werte… In der Regel sind die voreingestellten 108 schon ziemlich exakt, und es benötigt Anpassung im Kommabereich. Sobald die Menge korrekt ist, kannst du mit deinen ersten Prints starten!